September 2014

Heute, Mai 2017, schaffe ich es, die Punkte auf einen Nenner zu bringen, die den Sept. 2014 für den schlimmsten Monat meines Lebens gemacht haben, mit Suizid-Versuch dann im November 2014.

  • Game Play am Arbeitsplatz (von anderen mit mir, und nein, das ist kein Mobbing, sondern üblich – mein damaliger Chef meinte, in Banken wäre das völlig normal; und nein, es war keine Bank.)
  • Aussprache der Trennung durch meine Frau mit der Bitte um Auszug aus dem gemeinschaftlichen Haus, weil ich alles mit mir machen ließe
  • physischer Zusammenbruch am Arbeitsplatz
  • Kündigung durch den Arbeitgeber (trotz sehr guter Ergebnisse (Deckungsbeitrag 3 meines Verantwortungsbereichs war der 2. beste im Unternehmen, Kundenzufriedenheit bei 100% gemessen (vom Chef))
  • Verlust meines Vertrauens in eine gute Welt und einen guten Gott. Die Kirche hat sich einen Dreck um mich geschert, obwohl ich Hilfe gesucht habe. Danke ekiba.de
  • Weitere Reduktion des „Freundeskreises“. Ich weiß nicht, was Freunde eigentlich wirklich sind. Ich kenne zwar ein paar wenige Menschen, die ich als Freunde bezeichnen möchte, aber ob das umgekehrt so gilt?

All das in dieser Reihenfolge in grade einmal 2 Wochen.

Heute, Mai 2017, leide ich unter den Folgen, immer noch. Nach „Versöhnung“ (Februar 2015) und Krankenhaus, mehr als einem Jahr Arbeitslosigkeit und endlich Finden eines Arbeitsplatzes in der Fremde ist mir klar, dass ich gar nicht alt werden möchte. Ich schaffe es nicht, ein soziales Netz aufzubauen. („Freundeskreis“ nehme ich nicht mehr in den Mund, das ist noch utopischer). Im Gegenteil, dieses Netz wird immer kleiner. Ich bin auch selbst dran schuld.

Hoffe ich, dass Gott (falls es ihn gibt) mich begnadigt mit einem baldigen Tod. Oder ich mich selbst darum kümmern werde – ich übernehme Verantwortung für das Endergebnis. Ich schaue aber zuerst, dass die Kinder aus dem Gröbsten raus sind und meine Frau finanziell gesichert ist. (Letzteres ist eigentlich schon der Fall, ersteres dauert noch 2 Jahre bis zum Abi).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: