Sie kommt und sieht zu wie sie sterben

yvonne widler

Fran Schindler, eine Frau in ihren Siebzigern und im Ruhestand, sieht zu, wenn sich Menschen das Leben nehmen. Sie bringt zum „Death Event“ nichts mit und berührt auch nichts am Todesort. Das sind die obersten Regeln des „Final Exit Network“.

Der Mann geht in den Party Shop um die Ecke und kauft sich zwei Helium-Tanks. Die 30 Luftballons, die er gratis dazubekommen würde, lehnt er dankend ab. Mit den zwei knallbunten Kartons macht er sich wieder auf den Weg nach Hause. Auf dem Küchentisch liegt bereits ein durchsichtiger Plastiksack, an dessen Ende ein dehnbares weißes Frotteeband eingearbeitet ist –  und ein Plastikschlauch. In Fachkreisen nennt man das ganze „Exit Bag“ oder „Suicide Bag“.

Der gleiche Mann bekommt zwei Wochen später Besuch von Fran Schindler. Sie sieht aus wie die nette ältere Dame von nebenan. Sie erklärt ihm, wie er sich am besten hinlegt, den Helium-Tank einschaltet und sich den Plastiksack über den Kopf stülpt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.071 weitere Wörter

~ von Waltkaye - 19. Januar 2017.

3 Antworten to “Sie kommt und sieht zu wie sie sterben”

  1. Kann mir vorstellen, wie sehr dich das beschäftigt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: