Schlaflos

In ca 3 von 7 Nächten habe ich Einschlafprobleme. So wie jetzt. Knapp 02.00, Grübeln ist angesagt. Was soll’s. Ich kann es nicht ändern, oder nur durch Massnahmen, die familiär Tradition haben, aber familiär weh tun. Und so bleibt mir als Alternatibe nur die Selbstverletzung zum Abbruch des Grübelns, seelisch oder physisch. Oder einfach viel Arbeit. Ich steh auf… Dafür komme ihc morgens schlecht raus. Was soll’s. Das Leben ist doch nur eine Abfolge von bitteren Momenten und durchkämpften Tagen.  Freude? Wird Luxusgut. Was soll’s. 

~ von Waltkaye - 25. September 2016.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: