Berufliche Wiedereingliederung (1)

Nun habe ich 2 Tage der beruflichen Wiedereingliederung hinter mir, bei theoretisch 60%.

Tag 1: Abfahrt 8.10. Beginn um 9.45, Ende um 16.15, 40 Minuten Pause. Durchhänger gegen 14.00 rund eine Stunde lang – bin auf dem Stuhl schier eingeschlafen. Was die im Büro wohl denken? Workshop für den nächsten Tag, ob ich früher komme? Einarbeitungsprogramm bekommen – muss viele Termine abmachen und viel studieren.

3+ Stunden Fahrweg insgesamt.

Tag 2: früher raus; um 7.05 losgefahren. Im Vergleich zu früher immer noch spät, aber im jetzigen Zustand nicht ganz ohne. Beginn Arbeit um 8.45, Ende 17.10, auch wieder 40 Minuten Pause. Durchhänger um 11 und um 15.00. Zuhause gegen 18.50; völlig KO. Auch wieder 3+ Fahrtstunden.

Heute – Tag 3: Pause. (Da ja 60% Arbeiten: 4 Tage zu 6 Stunden). Ich fühle mich völlig gestoned.

Mit Fahrtzeit sind das beides schon volle Tage 😦 Wie wird das, wenn ich 100% und die branchenübliche Überzeit habe?

~ von Waltkaye - 17. März 2016.

3 Antworten to “Berufliche Wiedereingliederung (1)”

  1. Puh…
    Das gestern waren doch aber weit mehr als 6 Std. …

    Dort eine Wohnung nehmen, wäre das eine halbwegs praktikable Lösung?
    Viel Kraft dir!! Ich weiß, wie schwer und anstrengend so eine Wiedereingliederung ist.

    Bei uns herrscht auch Chaos auf der Arbeit. Vor zwei Wochen waren drei Fachkräfte krank. Heute haben sich wieder drei MA krank gemeldet. Natürlich müssten zwei davon auch am WE arbeiten. :-s
    Einspringen an eigentlich freien Tagen wird grad zur Routine. 😦

    LG,
    P.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: