Gestern heute morgen

Gestern nach der Paartherapie war klar, dass meine Frau mich noch gern hat, aber mit meiner Depression und dem Job nicht mehr zurecht kommt. Konsequenz gestern war, sie würde hier keine Verantwortung übernehmen; Trennung war im Gespräch, aber nicht klar.

Heute morgen in einem Gespräch bei der Psychologin unserer Tochter kam dann klar heraus, dass sie es nicht schafft, sich zu trennen, aber es für sie besser wäre. Konsequenz, weil ich sie nach wie vor liebe: ich gehe.

Morgen weiss ich nicht, wie es weiter geht. Ich werde mir anfangen ein Zimmer zu suchen; hoffe es bald zu haben. Sonst kann ich auch am Arbeitsplatz ab und an schlafen.

„Morgen“ ist auch Zeit, MEINEN WEG zu gehen. Ich werde von meiner Frau nicht wirklich benötigt. Ich bin Klotz am Bein. Bei den Kindern mag es nicht so drastisch sein, aber wenn sie unter mir leiden, ist das auch hier besser. Die Arbeit… braucht mich auch nicht. Gott – ist abwesend. Ich ein absoluter Verlierer.

~ von Waltkaye - 25. September 2014.

4 Antworten to “Gestern heute morgen”

  1. ach walt… du rufst „HELP“ – wie kann ich dir helfen?

  2. Eigentlich würde ich viel lieber euch beiden helfen können.
    Denn ich kann beide Seiten verstehen, nachfühlen – u.a. auch aus eigener Erfahrung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: