„Depression Deceptions,“ by James Winsor

Although I (currently) cannot believe that article for myself, I reblog it for the sake that someone else could benefit from those thoughts.

If I had only depressions, I would be more than „happy“ and agree. But all the real existing external factors (such as loosing my wife’s believe in our marriage, loosing job, and physically insane, all my faults) drive me to a point of „divorced from God“. My fault. Don‘ see or feel a god or his love to me. My fault.

Many years ago, I had a strange and really depressing dream. I was alone in a totally dark environment, nothing to see or to feel. The only thing were some voices saying with a kind of echo, that I am guilty, three or four times. And in that dream, I knew I was alone, separated eternally from everyone, even God. Looks like it is coming into reality.

Broken Believers

„Pilgrim’s Progress“ by Bunyan

Bryan’s Note:On many occasions I encounter a blog that communicates so well that I think about doing a re-post.  Today is one of those days. So, here is Pastor Winsor’s exceptional article on depression.  I hope that his perspective will bless you and give you a deeper understanding of this mental illness.

Depression Deceptions

by Rev. James Winsor

Lots of people these days suffer from depression. Many of them are Christians. If you suffer from depression, I hope the following information helps you. If you don’t suffer from depression, then maybe this will assist you in understanding and helping those who do. Here is a list of three Depression Deceptions to avoid.

Deception #1: If you’re depressed, you’re not a strong Christian. On August 2, 1527, Martin Luther wrote these words in a letter to a close friend: „l have been thrown more than a…

Ursprünglichen Post anzeigen 787 weitere Wörter

~ von Waltkaye - 24. September 2014.

Eine Antwort to “„Depression Deceptions,“ by James Winsor”

  1. Das mache ich selten, denke, das weißt du – aber ich möchte dir mit einem Bibelvers antworten:

    33Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. 34Wer will verdammen? Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und uns vertritt.
    35Wer will uns scheiden von der Liebe Christi? Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder Schwert? 36Wie geschrieben steht (Psalm 44,23): »Um deinetwillen werden wir getötet den ganzen Tag; wir sind geachtet wie Schlachtschafe.«
    37Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat. 38Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, 39weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.
    (Römer 8)

    Niemand kann dich beschuldigen – auch du selbst nicht. Nicht so jedenfalls, dass Gott es akzeptieren und dich fallen lassen würde.
    Niemand kann dich von Gottes Liebe abschneiden – auch du selbst nicht.

    Gott ist auch dann mit dir, wenn das Dunkel so dicht um dich gewebt ist, dass du nichts mehr spürst außer Dunkelheit.

    Ich glaube es für dich.

    Sei behütet in all dem, was dir widerfährt.
    P.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: