Das Gute das ich will das denke ich nicht, das Böse, das ich nicht will, denke ich.

In Anlehnung an einen ähnlichen Satz.

So spüre ich die gespaltene Seele in mir.
Es gibt Momente – seien es nur Sekunden oder im depressiven Gedankenstrudel auch mal 2-3 Stunden – da sind die Gedanken an Suizid so in mir wie ein alter Freund. Und ich möchte dann sterben und tot sein. Möchte in dem Moment das Leben hinter mir haben. Möchte mal einfach nicht existieren, oder aber Trost bei Gott, quasi auf dem Schoss von Opa, bekommen. Dann wird es richtig konkret, male mir aus, wie, wo, wann.

Es gibt andere Momente, da will ich leben. Da weiss ich, dass ein paar Menschen etwas mit mir anfangen können. Da spüre ich manchmal – und das fällt mir wirklich schwer – dass mich jemand mag. Und dann kommen dort auch Todesgedanken, aber nicht als Freund, nein, eher als Einbrecher. Die mir zuerst sagen, was ich wert bin (nichts). Und dann vom Sterben erzählen und es fast süsslich schmecken lassen. Verführende Zwangsgedanken.

Und doch… In der Analyse meines Lebens kann ich sagen, dass ich solche Gedanken seit rund 40 Jahren kenne. 40 Jahre meinen Suizid überlebt habe. Und die meisten Menschen würden mir das nie nie nie ansehen, so gut kann ich das Verstecken. Hier, in diesem Blog, da kann ich es auch offen schreiben.

~ von Waltkaye - 24. Juli 2014.

3 Antworten to “Das Gute das ich will das denke ich nicht, das Böse, das ich nicht will, denke ich.”

  1. Ich kenne solche Gedanken. Auch immer und immer wieder. Keine 40 Jahre. Aber bestimmt 20 Jahre sind es auch bereits.
    Ja, die Maske für das alltägliche Leben sitzt. Viele können sowas nicht verstehen. Man kann so gut wie mit niemand drüber reden. Leider wahr.

    LG desweges

  2. ja, es ist erstaunlich, wie gut du diese gedanken verstecken kannst. wie wenig man als außenstehender in einen anderen menschen hinein schauen kann. selbst wenn man meint, vertraut miteinander zu sein…

    lg,
    p.

    • Dir zum Trost, es ist bei der grossen Gruppe und dem Anlass besser so, und ein paar Menschen, denen ich bsomders vertraue, Du und V. z.B. zeige oder nenne ich auch die dunkle Seite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: