Im Überschall durch den Tunnel

 

Ich hatte vor kurzem eine heftige Erfahrung, die ich doch mitteilen will.

Ich wurde auf eine Party eingeladen – was selten der Fall ist, ich habe hier vor Ort wenig Bekannte, an der Arbeit ist das nicht üblich, und so war das ein paar Kilometer weiter. Das hat mich sehr gefreut, sowas mal wieder zu erleben.

Es ware keine normale Party, sondern eine SM-Party.

rsz_airstrkimpssbl_797Als subbie musste ich diesmal auch emotional ganz weit runter; aber nicht im SM-üblichen Sinne. Ein Trigger während einer Wartezeit hat bei mir einiges ausgelöst, das mit Kindheit, Elternhaus, aber auch Arbeit zusammenhängt. Ich war, schneller als mir lieb war, wieder in einem Tunnnel drin. Das ging innerhalb von wenigen Minuten so, ich konnte nicht einmal reagieren. Wer den Tunnelblick kennt, weiss vielleicht, was ich meine.

Umso positiver die Erfahrung des „durch den Tunnel“ durch und das gehalten seins durch eine Session. Ich weiss, Session ist nicht Therapie. Aber Session kann das Vermitteln von „Du darfst loslassen und weinen“ sein, und Session ist auch das Erfahren von Kraft und Stärke, die man durch Dom erfährt; die sich auch den Weg in einem selbt suchen kann (und bei mir auch getan hat).

Es war mit Überschallgeschwindigkeit durch einen Tunnel, der bei mir sonst Stunden oder Tage dauert. Welche – im Nachhinein – wertvolle, spannende, schmerzliche und doch bereichernde Erfahrung. !

~ von Waltkaye - 22. März 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: