Im irrenhaus

3 Wochen arbeit arbeit arbeit
Komm zeit für schlafen oder entspannen. Trotzdem scheint es nicht zu reichen. Der Auftrag meines Chefs, der aus seiner Sicht 40% Zeit kostet, ist halt in der Realität wesentlich auf wendiger. Ihm egal, wie es scheint. Und ständig Störungen….zu wenig Ruhe zum konzentriert arbeiten.
Ich weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht. Will nur noch flüchten.
Kopf- und Ohrgeräusche ohne Ende. Alpträume von der Arbeit wieder. Tagträume vom vor den Zug werfen, oder ich im Treppenhaus runterstürzen oder sich verbrennen. Es quält mich so. Solange diese Alpträume schlimmer sind als die Realität, kann ich es noch irgendwie schaffen…

~ von Waltkaye - 1. Juli 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: