die frage

Ich denke und sinne des Nachts und rede mit meinem Herzen, mein Geist muß forschen.
Wird denn der Herr auf ewig verstoßen und keine Gnade mehr erweisen?
Ist`s denn ganz und gar aus mit seiner Güte,
und hat die Verheißung für immer ein Ende?
Hat Gott vergessen, gnädig zu sein oder sein Erbarmen im Zorn verschlossen?
Psalm 77,7-10

~ von Waltkaye - 19. März 2013.

Eine Antwort to “die frage”

  1. Psalm 77:
    10 Aber doch sprach ich: Ich muß das leiden; die rechte Hand des Höchsten kann alles ändern.
    11 Darum gedenk ich an die Taten des Herrn; ja, ich gedenke an deine vorigen Wunder
    12 und rede von allen deinen Werken und sage von deinem Tun.
    13 Gott dein Weg ist heilig. Wo ist so ein mächtiger Gott, als du, Gott, bist?
    14 Du bist der Gott, der Wunder tut; du hast deine Macht beweiset unter den Völkern.

    Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr. Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung. Jer. 29,11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: