Selbstliebe- warum es so wichtig ist sich selber zu lieben

Wahr und doch (für mich) so schwer

Iris Dawid

Ich sehe es schon förmlich vor mir, das Stirnrunzeln derjenigen,  die Eigenliebe mit Egoismus verwechseln.

Eigenliebe ist kein Egoismus sondern die Wurzel der Nächstenliebe. Dir geht es so gut, dass Du Deinen Überschuss an Lebensenergie mit Deinen Nächsten teilen magst. Löse Dich von dem Muster, dass Selbstliebe etwas Schlechtes ist. Es ist die Basis DEINES Lebens.

Lerne Dich selbst zu lieben und übernehme Verantwortung für Dein Leben, Deine Gedanken, Dein Handeln, Deine Worte. Es ist nicht wichtig was andere Menschen von Dir verlangen- Du bist nicht die Marionette eines anderen Menschen. Du dienst erst Dir selber und dann, wenn Du magst einen anderen. Was Du nicht fähig bist Dir selber zu geben, kannst Du auch nicht weiter geben.

Nun ist das ja alles gut und schön, doch wie mache ich das mit der Selbstliebe?

Hier ein paar Tipps die funktionieren, bei dauerhafter Anwendung:

Schaue Dich im Spiegel mal ganz bewusst…

Ursprünglichen Post anzeigen 406 weitere Wörter

~ von Waltkaye - 3. Juli 2012.

Eine Antwort to “Selbstliebe- warum es so wichtig ist sich selber zu lieben”

  1. Danke für diesen Artikel, Walt!
    Der ist sehr gut und so wahr.
    Liebe deinen Nächsten – wie dich selbst.
    Wie oft wird, gerade in christlichen Kreisen, der zweite Teil vergessen. Der erste überbetont oder gar ausschließlich gesehen.
    Iris Dawid schreibt es auch: Nur wer sich selbst liebt, kann andere lieben. Nur wer sich selbst Gutes tun kann, vermag das für andere auch.

    Die Übung, die sie vorschlägt (jene vor dem Spiegel), finde ich richtig gut.
    Da kann ich noch was von lernen, obwohl ich meine, grundsätzlich jetzt keine Probleme mit der Selbstannahme zu haben. Aber es gibt durchaus Tage, an denen mir das schwerer fällt.

    SpiegelGrüße zu dir,
    Pajaneda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: