daneben

heute fühl ich mich wieder reichlich daneben…

seit mehr als 4 Monaten versuche ich, Kontakt zu einem Paar aufzubauen, die im Kontext von BDSM ein wenig Interesse geäussert haben; aber seitdem renne ich eigentlich nur hinterher. und das obwohl die Lady des Paares schrieb, dass sie mehr Verbindlichkeit sucht und zuviele Enttäuschungen erlebt habe. Aber wie soll ich das interpretieren, wenn ich zwar immer höre „Interesse“, aber immer nur dann, wenn ich (durchaus oft) schreibe und von mir erzähle? Langsam aber sicher geht auch mir die Luft aus, und die kleine Hoffnungsflamme ist wieder am erlöschen. Vielleicht habe ich mich einfach nur getäuscht und die beiden sind zu freundlich, um mir klar „Nein“ zu sagen; vermutlich bin ich es wieder nicht wert für jemanden anders, freundschaftliche Verbindlichkeit herzustellen.

Gott hat mich so geschaffen, wie ich bin. (oder war ich das?), mit meinen Träumen und Bedürfnissen. Es ist frustrierend, zu verhungern, ob nun physisch in der 3. Welt, oder seelisch hier in der 1. Bin grad wieder sehr stark in der Sinnfrage: welchen Sinn hat mein Leben? Meins, nicht Deines, lieber Leser. Ich sehe einfach keinen mehr. Kinder sind gross genug. Liebste unabhängig genug. Und einfach „nur arbeiten bis zum umfallen“? Das hatte ich schon.

Aber, wenn es keinen Sinn gibt, die Freude oft ausbleibt und eigentlich nur noch die komerziellen Dinge ein wenig Freude schaffen (Kino, Essen, Bestätigung in der Arbeit (was z.Zt. auch selten ist)..) was soll das Ganze?

~ von Waltkaye - 28. Februar 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: