Männer, Gefühle, Lob und Impotenz

heute war es recht ruhig. gestern abend hatte ich zoff mit meiner liebsten – wegen meiner depris und weil ich zu dick bin. na ja, sie hat ja recht.  ich hab ihr dann erzählt, wie ich mich als mann grad so fühle – impotent, schmerzen, etc. das hat nicht geholfen, sondern sie nur auch noch unglücklich gemacht. ich denke, ich lasse so was in zukunft wieder nur hier im blog, dafür ist es ja da.

heute jedenfalls war mir meist nach weinen zumute. in der arbeit habe ich wieder gespürt, wie „gesägt“ wird… ich bin gespannt, ob ich noch in einem jahr da bin.

ach ja, Eike schrieb woanders: ich lobe mich heute dafür, dass… mir ist noch nix eingefallen, aber ich hab noch ein paar stunden zeit. aber immerhin erinnert mich der spruch an die klinik (waren wir vielleicht in derselben?) – eigentlich ist es ja auch richtig, sich selbst einmal zu loben, gerade wenn man sich meist selbst verdammt.

davon abgesehen (2 kurze termine in der arbeit meine ich), verbringe ich den tag weitestgehend allein – liebste ist zu einem geburtstag gegangen als ich kam.

~ von Waltkaye - 8. Februar 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: