Wieder mehr Alpträume

Diese Woche gleich 2 gehabt; interessant sind allerdings die Inhalte. Es ist nicht das typische Szenario (mir wird etwas tödliches angetan), sondern…

1) Ich bin in einer grossen Menge von Menschen, die irgendwas feiern, mit einem Picknick am Rande einer Wohnsiedlung (aus meiner Kindheit?) mit EFH und auch Wohnblöcken. Irgendwie scheint mich niemand zu beachten, gar zu sehen. Nachdem ich verzweifelt genug bin, renne ich mit voller Geschwindigkeit durch die Menge auf eine Hauswand zu, Kopf voraus. Tatsächlich renne ich ein Loch in die Hauswand, stolpere im Zimmer und falle zu Boden. Stehe mit SChmerzen und nur leichtem Bluten wieder auf, gehe raus. Ein dicker Junge (ich?) steht da und zeigt auf mich „da hat sich jemand verletzt“; aber auch er wird nicht wahrgenommen von den anderen. Ich gehe weg, einsam, setzte mich ins Auto und weine.

2) 2 Arbeitskollegen (reale) sind im Gespräch mit mir und warnen mich vor einem anderen „der tut alles, um Deine Position einzunehmen“. Ich bin reichlich fertig, weil ich mir eigentlich nichts zuschulden gekommen liess.

Dieser 2. Traum war sehr real, weil an meine Wahrnehmung der Realität gekoppelt. Ich habe in der Tat den Eindruck, dass das passieren könnte. Es gibt mehrere Indikatoren dazu; aber keine Beweise… Vielleicht hilft mir kognitives Umstrukturieren, das zu entschärfen; aber so so „ganz ohne“ ist das nicht.

~ von Waltkaye - 19. Januar 2011.

5 Antworten to “Wieder mehr Alpträume”

  1. Vielleicht jetzt eine blöde Frage – dass mit deiner Arbeit scheint ja wirklich nicht gerade sahnig zu sein (schon so lang ich dich „kenne“?) 😦 – aber glaubst du, dass manche Träume einen Bezug zur Realität haben können, man also durch sie etwas mitkriegt, was man sonst nicht so schnell erfassen könnte, oder schiebst du das eher auf deine Angst, dass das passieren könnte? Ich meine, nimmst du Träume so ernst, dass sie dir eben etwas „reales“ sagen können?

    Ansonsten wünsche ich Dir – gerade was deinen Beruf angeht, natürlich alles erdenklich Gute, aber ich kenne dich wohl zu schlecht, um mir das wirklich genau vorstellen zu können …

    Viele Grüße!

    • Eigentlich ist meine Arbeit nicht schlecht – nach aussen klingt das für viele wie ein Traumjob. Aber nach innen entsteht halt doch ein gehöriger Druck, wenn man „Zahlen bringen“ muss.
      Ich nehme meine TRäume insofern ernst, als dass ich mir überlege, ob sie was zu sagen haben, und wenn ja, was. Manchmal kommt manb dann zum Ergebnis „nee, da ist nix“, manchmal (vor allem, wenn was mehrfach kommt) zum „ja“. Meine Arbeit bestimmt (leider) viel zu viel innerlich – das hat mir mein Elternhaus leidvoll eingebrockt.

      Dir auch alles Gute – hoffe, Dein Studium gehr voran. Wenn Du magst, schicke ich Dir eine Mail, aus der mehr über meinen Beruf hervorgeht. Ich möchte das hier nicht posten.

  2. Ja, mein Studium läuft sehr gut – also klar ist nicht alles nur „toll“, aber okee, mal so, mal so.

    Klar, ich würde mich freuen, wenn du mir mal mehr über deinen Beruf schreibst – meine Mailadresse hast du ja?

  3. Deinen ganz aktuellen Eintrag kann ich nicht kommentieren, aber ich werde jetzt die Information per Mail abbestellen.

    Wenn dir nichts anderes einfällt, als dich zu verletzen, dann kann ich dir auch nicht mehr helfen. Mehr als ein Telefonat anbieten, kann ich auch nicht.

    Schade!

    • Ist OK. Wir hatten ja neulich in der SZ auch einen entsprechenden Dialog. Ich erwarte nicht, dass Du mich verstehst. Ich verstehe es selbst manchmal nicht. Tatsache ist, dass es wenigstens auf diesem Weg ein wenig – autoerotische – BDSM Thematik gibt. Sonst bleibt mir ja nix mehr. Danke Dir für Deine früherem Bemühungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: