Das Wort zum Sonntag

Gestern spätnachmittag das erste mal in diesem Jahr überhaupt in der Sonne gelegen und mich einfach mal gesonnt. Dazu musst es schon fast Ende August werden. Sagt viel aus über meine Arbeit und wie ich meine spärliche Freizeit bisher gestaltet habe. Offensichtlich nicht in meinem Sinne.

So langsam habe ich auch das Gefühl, hier anzukommen (physisch bin ich schon länger hier, aber emotional immer noch so tief in der Arbeit – obwohl ich nichts hinkriege – ein paar mal schon probiert, aber es geht einfach nichts – Blockade pur). Ich hoffe, ich kriege eine Verlängerung, um an mir zu arbeiten und auch einfach, um Kraft zu tanken.

Ein paar Erkenntnisse: während/nach einer Tanztherapie ist mir das Thema „Verletzlichkeit“ sehr deutlich geworden. Mir sind die sanften Tanz-Bewegungen, in denen ich mich in mich selbst und die Musik versenken konnte, leichter gefallen, als die Sachen, wo es um „aufstampen, Kraft“ etc ging. Es war mehr als nur eine Allegorie von innen (Gefühl) und aussen (Umgang mit Körper und innerer Kraft, sowie Eintreten für mich selbst). Muss noch mehr drüber nachdenken – es scheinen 2 Seiten einer Medaille sichtbar.

Gestern das erst mal seit ? Jahren, sicher 10 oder mehr, richtig Tischtennis gespielt. Rückenschmerzen sind zwar noch heftiger, aber es tat trotzdem gut. Danke, lieber R.

Und da kommt auch ein Problem zum tragen, das mir schon am letzten Wochenende zu schaffen gemacht hat; eines, dass mir auch im Alltag zu kauen gibt: ich kann mich kaum integrieren; finde keinen Kontakt. Nicht, dass ich nicht will. Ich schaffe es nicht, aktiv zu fragen. Alle machen irgendwas, mit Familie, Freunden, oder auch hier in kleinen Gruppen. Ich sitze den ganzen Vormittag auf dem Zimmer. Jetzt Entschluss, das auszusprechen und darüberhinaus mich wenigstens zu sonnen und rauszugehen. Warum bin ich so? Wie kann ich das ändern? Ich halte es ja kaum mit mir selbst aus.

~ von Waltkaye - 22. August 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: