Das Loch

Heute ins Loch gefallen, relativ spät am Tage. Ich bin ja nun diese Woche in der Klinik angekommen. Bis dato eigentlich nur kennenlernen und Anamnese, eine Gruppentherapie. Schon ist Wochenende. Plan nächste Wochen bekommen – insgesamt 7 Sachen an 5 Tagen, davon 1 administrativ und ein Chefgespräch (am Mittwoch, genau 15 Minuten Therapie? Mehr hat es an dem Tag nicht.). D.h. die 5 anderen Termine werden mich dann wohl therapeutisch begleiten. Und sonst, was mach ich dann? Bin ein wenig ratlos. Aber vermutlich muss ich erst mal ankommen, innerlich, und zur Ruhe kommen. Wird schon Sinn ergeben. Jedenfalls viel ich ins Loch, nachdem ich den Wochenplan gesehen hatte. 7 Termine habe ich an den „normalen“ Tagen in der Arbeit an einem Tag, Mails, Telefonate und drinliche Konzeptarbeiten nicht eingeschlossen. Dass es so nicht weitergehen kann, ist klar. Aber der Gegenentwurf für nächste Woche ist verdammt hart.

Ich schaffe es erst jetzt, das zu artikulieren, nachdem ich mich wieder einmal mit einem Rasiermesser in den Arm geschnitten habe. Ich hab noch einen langen Weg vor mir. Allein schon das Wochenende – ich weiss nicht was tun. Klar, ich kann mich betäuben, indem ich in die Stadt gehen und irgendwas kaufe oder mache. Oder sonst wie… aber irgendwie habe ich Angst vorm Wochenende. Äusserlich in der Klinik mit vielen Leuten, so FÜHLE ich mich doch einsam.

~ von Waltkaye - 13. August 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: