Und wieder ein Traum

einer, der mich gegen 4 Uhr geweckt hat.

In einer Polizeikontrolle (wieso bin ich in einer?) entreisse ich einem Polizisten die Waffe, entsichere sie und richte sie gegen meinen Kopf. Grad das Entsichern (und Einstellen auf Dauerfeuer – was im Traum so alles geht) ist richtig plastisch vor mir. Der Polizist (es sind noch 2 weitere dabei) will mich natürlich davon abbringen – er kann aber nicht an mich ran, weil schnell genug Abstand. Ich wechsle die Position von „im Mund“ auf „Schläfe“ und bitte ihn, wegzuschauen, was er aber nicht macht. Und mich treibt der Gedanke um, was passiert, wenn es nicht gelingt, wenn ich verblödet überlebe. Dann wach ich auf.

Ein kurzer, sehr plastischer Traum. Alptraum? Erlösungsgedanke?

~ von Waltkaye - 3. August 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: