Alpträume

Wenn Dein Einschlafen und Dein Aufwachen nur noch von „alptraum-artigen“ Sequenzen aus dem Berufsleben gewürzt werden, mit Themen von Erfolgslosigkeit, Arbeitslosigkeit, Unverständnis, … bis hin zum „Auf-der-Strasse-leben“, dann weisst Du, was mich manchmal auch beschäftigt. So heute nacht. Kein Mittel, keine Phantasie mehr, die einen davon ablenkt, es ist ein durchstehen dieser Gedanken bis zum erschöpften Einschlafen; um ebenso wieder aufzuwachen und genau an der Stelle weiterzudenken.
Heute war ich mal froh ums Fernsehen – das hat mich dann abgelenkt.

~ von Waltkaye - 27. Juni 2010.

Eine Antwort to “Alpträume”

  1. Mir geht es zur Zeit auch mies, aber ich kämpfe dagegen an. Wenn mich die Gedanken zu sehr überrollen, ich nicht einschlafen kann und mich herum wälze, greife ich zu dem, was mein Arzt mir verschrieben hat.

    Das löst nicht das Problem der Depression, aber ich kann schlafen und mich zum nächsten Tag retten.

    Eike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: