Wer hält mich, wenn ich falle (5)

Vor einigen Monaten habe ich schon mehrfach über das Thema unter demselben Titel geschrieben. Heute habe ich mal kurz Revue passieren lassen, was seitdem war.

Summarisch komme ich zum Ergebnis, dass es keinen Halt im Leben gibt, ausser durch einen selbst. (Münchhausen lässt grüssen). Ich fühle mich sicher nicht durch Gott gehalten. Ich weiss nicht mehr, ob er da ist, oder wie er zu mir steht. So wie ich schimpfe… wäre es wohl besser es gibt ihn nicht.

Auch sonst – Halt in der Partnerschaft, inbesonder auch Sexualität, resp. das dortige (positive) Loslassen und Fallenlassen – das alles klappt nicht. Ich weiss, dass meine Liebste ihr Bestes tut – und doch fühle ich mich immer wieder im freien Fall. Wenn ich mich nicht (mehr schlecht als recht) im Griff halte, stürze ich ab.

Also ein klassischer Konflikt. Sich selbst nicht frei und fallen lassen können und dürfen, weil man nur tief und schmerzhaft stürzt – versus die emotionale Panzerung, die man dann nach und nach anzieht, damit es erst gar nicht passiert.

Emotionale Panzerung: möglichst wenig rein und raus lassen an Gefühlen. Lieber reinfuttern (man sieht es an meinem Gewichtszuwachs in den letzten Monaten). Möglichst potentiell konfliktbehaftete Kontakte und Gespräche vermeiden – ich habe nun alle privaten Aussenbeziehungen entweder ganz abgebrochen, oder bin nur noch wie hier im Blog in sporadischem Kontakt. Sonstige Private Kontakte – nix. Keine Freunde. Kein Kirchgang mehr. Kein Verein.

Damit erreiche ich zwei Dinge – eben paradox: kein direkter Frust, aber einsam. Zugegeben nicht gerade lösungsorientiert. Aber ich weiss nicht besser weiter. Immerhin habe ich ja im Beruf mein soziales Netz. Soweit man das da halt haben kann. Das hält einigermassen. Deswegen wohl arbeite ich auch wie ein Idiot.

Ich muss diesem Paradox noch eine Weile weiter hinterher grübeln…

~ von Waltkaye - 13. April 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: