Zerissenheit tut nur ein wenig weh

Bin theoretisch und praktisch für ein Treffen heute abend und ein anderes morgen mittag eingeladen. Keine „persönliche“ Einladung sondern aus Gesprächskreisen eine allgemeine. Bin wieder einmal hin und hergerissen, ob ich hingehen soll. Einerseits weil ich manchmal den EIndruck habe, tatsächlich dort angenommen zu sein, aber andererseits es NUR auf diesen Treffen geschieht – ansonsten bestehen keine echten Kontakte, das schon seit bald 3 Jahren. Wie immer mache ich also was falsch in Beziehungssachen, anders kann ich es mir nicht erklären. (Na ja, doch: bin ein A…loch, oder?)

Interessanterweise tut es momentan (Freitag morgens) nicht so weh, wie sonst. Ich bin traurig, ja. Aber nicht tod-traurig. Hat mich das letzte Wochenende (Therapie-Workshop) ob meines teilweise misslungenen Lebenskonzepts trotzdem (vielleicht altersbedingt) milde gestimmt?

Und trotzdem bedauere ich jeden Kontakt, den ich nicht finde. Jedesmal stirbt ein Stück Hoffnung.

Mal sehen, wie ich mich heute abend fühle…

~ von Waltkaye - 27. November 2009.

2 Antworten to “Zerissenheit tut nur ein wenig weh”

  1. Bist du schon zurück?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: