Der Mann hinter der Eisernen Maske

Kopf dröhnt

von Blei umgeben

schwer,

abgeschieden.

 

Niemand kennt

mein wahres Gesicht,

mein wahres ich;

jeder guckt nur.

 

Hinter der Maske

ist es einsam,

allein,

kalt.

 

Die Maske:

halb ich ich sie mir aufgesetzt,

halb aufgesetzt bekommen –

kaltherzig.

 

Alleine

krieg ich

die Maske

nicht ab.

 

Hilfe!

~ von Waltkaye - 11. Oktober 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: