Zähne sind noch drin

Nachdem ich rund 2 Wochen nahezu am Anschlag gearbeitet habe und auf dem Zahnfleisch gelaufen bin, d.h Arbeit incl. Wochenende und Abende, heute (Freitag) das erste mal seit einigen Tagen wieder ein ruhiger Abend. Knapp 19.00 nach hause gekommen, nur (!) rund 10 Stunden gearbeitet. Die 3 Tage davor so je um die 13… Montag so um die 12, Sonntag und Samstag davor je um die 5. Ratet mal, wie die Woche vorher war…

Heute: Zum Abschalten erst mal diese Zeilen hier schreiben. Wie kühle ich meine Brennstoffzellen runter, bevor ich selbst runtergebrannt bin? Morgen sind auch ein paar Stunden angesagt… na ja, vielleicht 2 oder 3, lachhaft wenig.

Es ist schon komisch… An den Tagen mit beruflichem Stress „performe“ ich ganz gut, d.h. ich kriege irgendwie alles geregelt. Aber dann, wenn ich aus dem Hamsterrad raus komme, privat bin, krieg ich den Blues. Liebe, Sex? Freunde? Zeit sich selbst wieder zu finden?

Ich bin all denen dankbar, die auf irgendeinen Weise in den letzten Tagen sich nach mir erkundigt haben – meist fragt ja keiner nach mir, weil es halt auch wenig Kontakt ausserhalb der Arbeit hat. Meine besten Freunde sind… ja wer eigentlich? Ich habe einige Menschen, die ich sehr schätze – aus unseren beiden besonderen Kreises (in DE bzw Kernen) – aus S oder Raum K. Aber wenn ich ehrlich bin – ich kenne dieser meine Bekannten selbst nur wenig, wie auch sie mich. Und wann sollten wir Zeit finden, einander besser kennenzulernen?  Meine besten Freunde – durch Umzüge, andere Arbeiten,.. über die Jahre Kontakt verloren.

Da kann man argumentieren – such doch vor der (geographischen) Haustür: manchmal möchte man gerade das nicht, oder weiss, dass man nicht fündig wird. Vor Ort EIN Ehepaar, die ich beide sehr mag, aber auch hier wenig Zeit zum Schwatz, und insbesonder kein gemeinsames Hobby. Ach wäre die Welt doch nicht nur in Digitalien klein, sondern auch beim sich Treffen und Austauschen, sich miteinander mitteilen und ein gutes Glas Wein trinken, oder einem schönen Film, oder was man sonst alles noch miteinander teilt. Ihr Lieben aus Waiblingen, Worbis, Würzburg oder Weltall… Ihr fehlt mir…

~ von Waltkaye - 3. Juli 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: