The girls are back

nun sind wieder alle zuhause.

Das Alleinsein hatte auch einige (wenige) Vorteile für mich: noch mehr Arbeiten, sich zuschütten und damit auch so gut wie möglich vor Gefühlen und Gedanken zu schützen, die ich manchmal besser nicht hätte. Aber in manchen trotzdem vorhandenen ruhigen Momenten bin ich dann richtig erschöpft; war einmal in der Woche im Kino und bin schier eingeschlafen. Nicht weil der Film nicht spannend wäre – aber mit einer Arbeitszeit in der Woche jenseits von Gut und Böse (um die 70 Stunden) braucht es dann wohl auch mal Schlaf.

Zu den Nachteilen zählt auch das durchdringende, kalte Gefühl der Entfremdung und Einsamkeit, das sich ab und an meldet.

~ von Waltkaye - 28. Mai 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: