24 Stunden später

•7. Dezember 2017 • 2 Kommentare

…Als der letzte Eintrag. Wieder kurz vor eins. Um 6 muss ich raus. Grübel. Grübel. Grübel.

Immerhin hab ich das Liedgut herausgesucht, sollte ich eines fernen Tages sterben. Musik (und Kunst überhaupt) war mir immer wichtig, wenn gleich es in den Jahren seit Burnout etwas verloren hat. Also, zum Eingang, 15 Minuren vor der Trauerfeier wünsche ich mir 

von Tchaikovsky die 1812 Ouvertüre, idealerweise von Leonard Bernstein mit den israelischen Symphonikern unter Nutzung echter Kanonen (CD in meinem Besitz, leider nicht im Netz, aber ähnlich hier https://youtu.be/JiKSIjz9Xkc)

Von Within Temptation „Angels“ wenn was über meinen Beruf – konkret der Arbeitsplatz an dem ich bis vor drei Jahren war –  erzählt werden sollte. https://youtu.be/JPOtSknsdXs

Von Toto „Childs Anthem“ wenn die Kiste in die Erde kommt.https://youtu.be/aOl9QiIhYA0

Unf falls es reinpassen würde: ol man river (https://youtu.be/4XlEzY4tMyg), Hallelujah von Leonard Cohen (aber diese Einspielung https://youtu.be/LRP8d7hhpoQ) oder Befiel Du Deine Wege, Paul Gerhard.(https://youtu.be/d4qIPlJJOPg)

Warum ich das schreibe? Ich grüble und das googeln nach den Aufnahmen, das Anhören der Lieder, das Schreiben selbst – mittlerweile halb zwei – hat mich abgelenkt und, wer es mag, mag einfach mal reinhören, was mein Herz widerspiegelt. 

Wieder aus dem rhythmus, müde und wach zugleich. Geisterstunde

•6. Dezember 2017 • Schreibe einen Kommentar

Mir fällt kein titel ein

•5. Dezember 2017 • Schreibe einen Kommentar

Aufstehen und arbeiten fallen mir grad wieder schwer, hab wieder mit antidepressiva angefangen. Der selbst wert unter 0, üble gedanken dafür auf 180. schaffe es nicht, abends anschluss zu suchen. Geh nicht mehr ins kino. Sozialkontakte 0. in der arbeit kann ich meine stärken nicht einbringen, vom system und position nicht erwünscht. Wechseln? Keiner will einen mit über 50. es ist alles so verfahren

Urlaub?

•30. November 2017 • 3 Kommentare

ich heute meinen letzten freien Urlaubstag genommen, damit sie wieder zu einer Fortbildung kann. Seufz.

https://gedankenpupse.wordpress.com/2017/11/25/39/

•28. November 2017 • Schreibe einen Kommentar

https://klapperhorn.wordpress.com/2017/11/17/separation/

•28. November 2017 • Schreibe einen Kommentar

Dieses Wochenende

•25. November 2017 • 4 Kommentare

Heute ist sie zum Friseur. Allerdings weit weg.. Mithin sie also kurz nach 8 zum Zug gebracht und heute Abend kurz nach 21 darf ich sie dann wieder abholen.